Medienforum NRW diskutiert die Zukunft des Digitalradios – DAB+ vor dem Aus?

18. 05. 2016
Pressemeldung

Am Donnerstag, 09. Juni, diskutiert das Medienforum NRW, das von Dienstag, 7. Juni – Donnerstag, 9. Juni, in Köln stattfindet, die Zukunft des Digitalradios und seine Nutzung.

Diese Debatte beschäftigt nicht nur die Fachöffentlichkeit, sondern wird aktuell auch in überregionalen Medien breit geführt. Unter dem Titel Die Zukunft des Digitalradios, oder DAB+ vor dem Aus? diskutieren u.a. Dr. Marc Jan Eumann, NRW-Staatssekretär für Europa und Medien, Dr. Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), Dr. Willi Steul, Intendant des Deutschlandradio, und Klaus Schunk, Vorsitzender des Fachbereichsvorstandes Radio & Audiodienste im Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), die Frage, auf welchem Weg und mit welchen Übertragungsstandards digitale Radioangebote zukünftig vom Hörer genutzt werden.

Plattform für den digitalen Zukunftsdialog
Das 28. Medienforum NRW findet von Dienstag, 7. Juni, bis Donnerstag, 9. Juni 2016, in Köln statt und bietet ein kompaktes Kongressprogramm für die Medien- und Digitalbranchen als Plattform für den digitalen Zukunftsdialog – ein Next Level-Forum für Debatte, Austausch und Vernetzung. Veranstaltungsorte sind die Koelnmesse (Congress-Centrum Ost) sowie die Industrie- und Handelskammer zu Köln. Die Federführung für das 28. Medienforum NRW liegt bei der Film- und Medienstiftung NRW, Programmentwicklung und Durchführung beim Mediencluster NRW.

Partner und Kooperationen
Neben der Partnerschaft des Medienforum NRW mit der ANGA COM bestehen in diesem Jahr u.a. Kooperationen mit der IHK Köln, Deutsche Welle, Deutschlandradio, Euronews, Ford, Media Broadcast, Ooyala, Phoenix, QVC, der Mediengruppe RTL Deutschland, dem DJV-NRW, Kölner Forum Medienrecht, der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Rushlake und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT). Als Medienpartner sind u.a. der Auerbach Verlag, Blickpunkt Film, Brand Eins, dwdl.de, epd Medien, InfoSat, K-West, Marketing Börse, Medien Bulletin und Vice Media vertreten.

Anmeldung und Programm
Informationen zu dem dreitägigen Kongressprogramm des Medienforum NRW stehen unter www.medienforum.de zur Verfügung. Die Anmeldung ist unter http://www.medienforum.de/de/tickets möglich. Die Abendveranstaltungen sind ausgenommen.

Presseakkreditierung
Die Presseakkreditierung für das Medienforum NRW und die ANGA COM erfolgt gemeinsam über die ANGA COM unter http://www.angacom.de/journalisten/akkreditierung.html. Die Akkreditierung berechtigt zum Besuch beider Kongressveranstaltungen, Akkreditierungsschluss ist der 27. Mai.