Dr. Florian Drücke

Geschäftsführer
Bundesverband für Musikindustrie


Dr. Florian Drücke studierte Rechtswissenschaften, schloss sein Studium mit der Maîtrise ab und promovierte 2004 mit einer wettbewerbsrechtlichen Dissertation. Nach Referendariaten, u.a. in der Berliner Staatskanzlei, wurde der Rechtsanwalt 2006 Justiziar beim Bundesverband Musikindustrie e. V. (BVMI). Dort übernahm er 2008 als Leiter Recht & Politik die Verantwortung für die Rechtsabteilung und das politische Lobbying. Seit 2010 ist er Geschäftsführer des BVMI. Florian Drücke ist Mitglied des Verwaltungsrates der Deutschen Nationalbibliothek, des Fachbeirats der Popakademie Baden-Württemberg und des Beirats des Reeperbahn Festivals. Er wird regelmäßig als Sachverständiger in Ausschüsse des Bundestages eingeladen und ist als solcher auch bereits vor dem Bundesverfassungsgericht in Erscheinung getreten. Er ist Autor zahlreicher Fachbeiträge und -artikel in deutschen Medien. @eindruecke; http://huff.to/1IvAASU; www.musikindustrie.de;

Donnerstag, 11.6.2015 - 14.00 Uhr

Die europäische Urheberrechtsreform - Ende der urheberrechtlichen Kleinstaaterei?