Prof. Dr. Jens-Ole Schröder

Justiziar
MDR


1984 Beginn der militärischen Laufbahn bei der Bundeswehr. Akademische Ausbildung 1987 bis 1988 an der Universität des Saarlandes Saarbrücken und 1988 bis 1993 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 1996 Promotion zum Dr. jur. Ende 1996 bis 1998 Tätigkeit als Rechtsanwalt in der Dresdner Niederlassung einer überörtlichen Sozietät. 1998 bis 2000 Büroleiter des Regierungspräsidenten in Dresden. 2000 bis 2007 parlamentarischer Berater der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages für Medienpolitik und stellvertretender Pressesprecher sowie stellvertretender Fraktionsgeschäftsführer der CDU-Fraktion. Ab 2008 Referatsleiter für Medien und Medienrecht in der Sächsischen Staatskanzlei. Seit 2002 Lehrbeauftragter an der Berufsakademie Sachsen. Im November 2008 Ernennung zum Honorarprofessor. 2009 Chef des Leitungsstabes im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Seit 2012 Juristischer Direktor des Mitteldeutschen Rundfunks.