Peter Weber

Justiziar
ZDF


Peter Weber studierte Jura und legte seine Staatsexamen 1985 und 1988 ab. Er begann seine Karriere bei der Justiz als Richter beim Landgericht Koblenz, später als Staatsanwalt für Wirtschaftskriminalität. Ende 1991 wechselte er zum Justitiariat des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF) und spezialisierte sich auf Urheberrecht und internationales Recht und ist seitdem Mitglied der Copyright Group der Europäischen Rundfunkunion, EBU. Er war auch als Koordinator für die Kabelweiterverbreitung der Programme der EBU-Mitglieder in Ost- und Zentraleuropa tätig. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Beirates der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten (VFF). Im April 2001 wurde er zum Stellvertretenden Justitiar des ZDF berufen. In dieser Funktion wurde er schwerpunktmäßig auch für Sportrech-tefragen und Filmförderung zuständig. Im Jahr 2002 wurde er zum Vizepräsidenten und im April 2007 zum Präsidenten der Juristischen Kommission der EBU, gewählt. Seit 2011 ist Peter Weber Justitiar des ZDF.

Dienstag, 9.6.2015 - 13.00 Uhr

Digitale Medienordnung - Vielfalt ohne Regulierung?